Südostbahn


 

 

 

 

Ae 476 012 (ex DR/ DB 142 042)

der ClassicRail / SOB am 22.07.2006 beim Rangieren in Luzern.

 

Von der E42 der ehemaligen DR konnten 18 Loks ab 1993/1994 in die Schweiz an die Lokoop, einer Allianz zwischen der Mittelthurgaubahn (MThB), Südostbahn (SOB) und dem Reisebüro Mittelthurgau (RMT), verkauft werden.  Die Mittelthurgaubahn strebte im Personenverkehr eine Kooperation mit der SBB an, wofür ein neues Unternehmen, die Thurbo gegründet wurde. Bevor diese den Betrieb aufnehmen konnte, geriet die MThB in Liquiditätsprobleme und wurde letztendlich liquidiert. Das Gütergeschäft samt Loks übernahm SBB Cargo. Diese hatte jedoch selbst genügend Triebfahrzeuge und verkaufte alle 18 Loks 2003 an die Westfälische Almetalbahn GmbH (WAB). Die Chemins de fer Fribourgeois Gruyère-Fribourg-Morat schloss sich der Lokoop-Beschaffung an und kaufte deren zwei als Ae 417 (ehemalige DB 142 110 und 145). Im Herbst 2006 wurden sie vom Unternehmen, das sich mittlerweile Transports publics fribourgeois (TPF) nennt, an die Eggegebirgsbahn GmbH verkauft. Anfang 2008 trat auch die letzte noch in der Schweiz verbliebene Lok, nämlich die als allererste direkt von der Südostbahn (und noch nicht von der Lokoop) gekaufte Ae 476 012 (ex Ae 476 468 ex DB 142 042), den Weg zurück nach Deutschland an.

 

 

 

 

 

 

 

Re 456 092-6

Links ist die Lok am 21.06.2007 mit Werbung für "Tele-Top" in Luzern unterwegs, rechts hat sie ihre Beklebung gewechselt und steht am 21.06.2009 mit Werbung für die "Polizeischule Ostschweiz" abfahrbereit ebenfalls in Luzern.

 

 

 

 

 

Re 456 093-4 der SOB am 18.06.2009 in Luzern.

Die Lok ist mit Werbung für den Bahntechnikausrüster "SERSA" unterwegs.